Link verschicken   Drucken
 

Beerdigung - Gestaltungsmöglichkeiten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, seine Bedürfnisse und Wünsche mit in die Beerdigung und Trauerfeier einzubringen.

 

Hier sind einige Punkte, welche uns von betroffenen Eltern weitergegeben wurden:

 

  • Sie haben die Möglichkeit und das Recht ihr verstorbenes Kind selber zu waschen, ölen und anzukleiden.
  • Lassen Sie sich, Ihrer Familie und Freunden die Möglichkeit offen, sich von Ihrem Kind zu verabschieden. Sie müssen nur dem Bestattungsinstitut mitteilen, dass der Sarg Ihres Babys nicht verschlossen wird.
  • Sie können den Sarg Ihres Kindes bemalen. Geschwisterkinder, Angehörige und Freunde finden es oft sehr hilfreich, von dem Kind bewusst Abschied zu nehmen und ihm etwas mit auf den letzten Weg zu geben.
  •  Man kann auch Erinnerungsstücke wie z.B. Kuscheltier, Schnuller, Schmusedecke usw. mit in den Sarg geben. Viele schreiben auch noch einen Brief, in welchem sie ihre Gefühle und Gedanken zum Ausdruck bringen. Geschwisterkinder können so dem Bruder oder der Schwester die geheimsten Gedanken und Sorgen mitteilen, die sie sonst niemanden anvertrauen möchten.
  •  Die Trauerrede kann selbst gestaltet werden. Stimmen Sie die musikalische Begleitung ganz nach Ihren Bedürfnissen ab.
  • Da es oft sehr schwierig ist, einfach dem kleinen Sarg hinterher zu gehen, könnten Sie oder Ihre Familie Ihr Kind selbst zur letzten Ruhestätte tragen.

 

Nehmen Sie bei Ihrem letzten Abschied von Ihrem Kind nur Rücksicht auf sich selbst. Sie sollten sich immer vor Augen führen, dass Sie den schwersten Trauerweg vor sich haben. Alles was Sie in dieser Zeit für sich entscheiden, ist die richtige Entscheidung.

 

übernommen von der: Homepage der GEPS Bayern